Erfahrungen & Bewertungen zu webORBIS webDESIGN GmbH
';

Webdesign Oettingen | webORBIS webDESIGN

SIE HABEN UNS ÜBER GOOGLE GEFUNDEN?

Sehr schön. Daran können Sie erkennen, dass wir unsere Suchmaschinenoptimierung professionell umsetzen.
Als Webagentur erstellen und betreuen wir individuelle Webseiten sowie Google Anzeigen. Sehen Sie sich unsere Leistungen an. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

webORBIS – Ihre regionale Webagentur

Oettingen ist eine Stadt an der Wörnitz im Landkreis Donau-Ries. Unsere Webagentur webORBIS webDESIGN hat bereits ein Modehaus und ein Landschaftsbauunternehmen mit einer Internetlösung entsprechend den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden geschaffen.

Werfen Sie einen Blick auf einige Projekte unserer Werbeagentur.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage!

Full Service Internetlösung

Sie haben Fragen?

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin…

Sie haben Fragen?

Vereinbaren Sie jetzt mit unseren Spezialisten einen kostenlosen Beratungstermin…

DIE WEBDESIGN GMBH ÜBER OETTINGEN

Die Brauerei Oettinger hat ihren zentralen Sitz in Oettingen. Hier produziert die Brauerei sowohl die Eigenmarke als auch Handelsmarken. Laut Spiegel ist das Bier aus Oettingen die „Nummer eins“ und damit das „meistverkaufte Bier“ in Deutschland.

Wer sich in Russland, anderen osteuropäischen Ländern oder Südeuropa aufhält, muss auf das Bier aus dem Donau-Ries nicht verzichten. Verschiedene Brauereien in diesen Ländern besitzen eine Lizenz zum Brauen von Oettinger Bier.

BEDEUTENDE BAUWERKE

Wer einen Ausflug nach Oettingen macht, kann außerdem das Schloss im Rahmen einer Führung besuchen. Die Herren des Hauses standen in einer engen Beziehung zur Kaiserin Maria Theresia. Zum einen war die Prinzessin zu Oettingen-Wallerstein Hofdame bei der Kaiserin, zum anderen war Herzogin Christine Luise von Oettingen-Oettingen die Großmutter von Maria Theresia. Die Porträts beider Frauen können Sie im Goldenen Zimmer betrachten.

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist der Königsturm. Das Untergeschoss stammt teilweise noch aus dem 13. Jahrhundert. Einige Zeit später ist an der gleichen Stelle ein neuer Turm errichtet worden. Hier hat sich auch das Stadtgefängnis befunden. Die Zellen sind bis heute erhalten.

Bitte akzeptiere die Nutzung von Cookies um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Du kannst die Zustimmung jederzeit widerrufen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen