';
webORBIS Newsletter Servicebeitrag

Newsletter – das unterschätzte Marketingtool

Ein Newsletter bringt sowieso nichts? Von wegen! Newsletter sind äußerst nützlich für kleine und mittelständische Betriebe. Sie sprechen nämlich einen großen Kreis an potenziellen Kunden an.

Kunden und Interessenten wünschen sich sogar den Newsletter. Ganz bewusst melden sich die Nutzer über das hierfür vorgesehene Newsletterformular auf den Webseiten an. Die Leser interessieren sich für Neuigkeiten und spezielle Angebote von Ihrem Klein- und Mittelstandsunternehmen. Natürlich sollen Sie diese nicht mit Mails überfluten und der optimale Abstand des Newsletters ist individuell. Alle zwei bis drei Wochen dürfen Sie aber schon einen Newsletter schicken. 

Der entscheidende Unterschied

Die Wirkung ist eine völlig andere als bei Großkonzernen, die täglich Mails an ihre Kunden senden und damit die Leser nerven. Wenn Sie als kleiner oder mittelständischer Betrieb einen Newsletter versenden, erzeugt das Neugier. Der Leser darf sich auf die neuesten Infos zum Unternehmen, individuelle Angebote oder spannende Blogbeiträge freuen.

Vorteile eines Newsletters

Das ist Ihre Chance. E-Mail ist das Kommunikationsmittel, das unsere Gesellschaft am häufigsten nutzt. Es ist sogar noch beliebter als Social Media. Sie erreichen Ihren Leser direkt mit dem Newsletter. Noch dazu ist es kostengünstig und spart Zeit. Im Gegensatz zu herkömmlicher Briefwerbung haben Sie keine Druck- und Portokosten. Die Verbreitung erfolgt schnell und zu Ihrem Wunschzeitpunkt. 

Zudem rufen Sie sich regelmäßig ins Gedächtnis Ihrer Kunden und können so Ihren Umsatz kontinuierlich steigern. Durch gute Inhalte bauen Sie Vertrauen auf und der Interessent behält Ihren Firmennamen in positiver Erinnerung.

Art und Aufbau

Es gibt bei webORBIS zwei unterschiedliche Arten von Newslettern, die wir unterscheiden. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Beitrag von Ihrer Webseite zu verschicken. Oder Sie erstellen einen speziellen Newsletter. In jedem Fall ist eine aussagekräftige Betreffzeile Pflicht – mit einer maximalen Länge von 40 Zeichen. Damit entscheiden Sie darüber, ob der Leser die Mail überhaupt öffnet. Die Infos im Newsletter selbst müssen relevant und auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein. Durch eine Personalisierung sprechen Sie Ihre Kunden direkt an und bieten individuelle Angebote sowie Inhalte. Am Ende fordern Sie den Leser zu einer Handlung auf. In unserem Fall:

Nutzen Sie Newsletter für den Erfolg Ihres Klein- oder Mittelstandsbetriebs!

Sag es weiter

Kategorien

Facebook

webORBIS on facebook

Besuchen Sie uns jetzt...
webORBIS Newsletter Servicebeitrag

Newsletter – das unterschätzte Marketingtool

Ein Newsletter bringt sowieso nichts? Von wegen! Newsletter sind äußerst nützlich für kleine und mittelständische Betriebe. Sie sprechen nämlich einen großen Kreis an potenziellen Kunden an.

Kunden und Interessenten wünschen sich sogar den Newsletter. Ganz bewusst melden sich die Nutzer über das hierfür vorgesehene Newsletterformular auf den Webseiten an. Die Leser interessieren sich für Neuigkeiten und spezielle Angebote von Ihrem Klein- und Mittelstandsunternehmen. Natürlich sollen Sie diese nicht mit Mails überfluten und der optimale Abstand des Newsletters ist individuell. Alle zwei bis drei Wochen dürfen Sie aber schon einen Newsletter schicken.

Der entscheidende Unterschied

Die Wirkung ist eine völlig andere als bei Großkonzernen, die täglich Mails an ihre Kunden senden und damit die Leser nerven. Wenn Sie als kleiner oder mittelständischer Betrieb einen Newsletter versenden, erzeugt das Neugier. Der Leser darf sich auf die neuesten Infos zum Unternehmen, individuelle Angebote oder spannende Blogbeiträge freuen.

Vorteile eines Newsletters

Das ist Ihre Chance. E-Mail ist das Kommunikationsmittel, das unsere Gesellschaft am häufigsten nutzt. Es ist sogar noch beliebter als Social Media. Sie erreichen Ihren Leser direkt mit dem Newsletter. Noch dazu ist es kostengünstig und spart Zeit. Im Gegensatz zu herkömmlicher Briefwerbung haben Sie keine Druck- und Portokosten. Die Verbreitung erfolgt schnell und zu Ihrem Wunschzeitpunkt.

Zudem rufen Sie sich regelmäßig ins Gedächtnis Ihrer Kunden und können so Ihren Umsatz kontinuierlich steigern. Durch gute Inhalte bauen Sie Vertrauen auf und der Interessent behält Ihren Firmennamen in positiver Erinnerung.

Art und Aufbau

Es gibt bei webORBIS zwei unterschiedliche Arten von Newslettern, die wir unterscheiden. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Beitrag von Ihrer Webseite zu verschicken. Oder Sie erstellen einen speziellen Newsletter. In jedem Fall ist eine aussagekräftige Betreffzeile Pflicht – mit einer maximalen Länge von 40 Zeichen. Damit entscheiden Sie darüber, ob der Leser die Mail überhaupt öffnet. Die Infos im Newsletter selbst müssen relevant und auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein. Durch eine Personalisierung sprechen Sie Ihre Kunden direkt an und bieten individuelle Angebote sowie Inhalte. Am Ende fordern Sie den Leser zu einer Handlung auf. In unserem Fall:

Nutzen Sie Newsletter für den Erfolg Ihres Klein- oder Mittelstandsbetriebs!

Sag es weiter

Kategorien

Facebook

webORBIS on facebook

Besuchen Sie uns jetzt...
Tina Rabus